PRESSE

Pressemeldungen

24.02.2021 11:47

Neue Rohstoffquelle: CO2 für Wärmedämmung

Gemeinsam mit dem Forschungspartner Covestro und weiteren Projektbeteiligten gelingt puren ein technologischer Meilenstein in Sachen Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit

(Überlingen) Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundvorhabens „DreamResource“ (FKZ 033RC002) ist der puren gmbh aus Überlingen gemeinsam mit der Covestro Deutschland AG, Leverkusen, und weiteren Forschungspartnern ein großer technischer Fortschritt bei der Entwicklung regenerativer Rohstoffbestandteile für die Herstellung des Hochleistungsdämmstoffes Polyurethan-Hartschaum gelungen. Die Rohstoff-Fertigung basiert dabei teilweise auf Kohlenstoffdioxid (CO2), das beispielsweise in großen Mengen bei Verbrennungsvorgängen kohlenstoffhaltiger Verbindungen entsteht und als einer der Hauptverursacher des Klimawandels gilt. Unter Verwendung von Hartschaumkomponenten auf CO2-Basis wurde nun ein erster Prototyp einer Dämmplatte entwickelt und in Überlingen gefertigt. Weitere Forschungspartner sind beispielsweise auch BYK-Chemie GmbH, PSS Polymer Standard Service GmbH, sowie die RWTH Aachen und die Technische Universität Berlin.

„Solche innovativen Projekte sind in der Strategie der puren und im Rahmen unseres Werkstoff-Kreislauf-Konzepts ein ganz entscheidender Baustein für eine zunehmend regenerativere, nachhaltige Rohstoffbasis. Damit wollen wir langfristig unsere am Markt bewährten und etablierten puren-Produkte ebenso wie die Produktionsverfahren schrittweise auf eine durchgehend nachhaltige Basis stellen“, so puren Geschäftsführer Dr. Andreas Huther. Und Dr. Christoph Gürtler, Head of Catalysis and Technology Incubation bei Covestro ergänzt: „Mit der Entwicklung dieser Materialien geben wir dem Treibhausgas CO2 einen neuen Verwendungszweck mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.“

Auch der Leiter Forschung und Entwicklung bei puren, Dr. Anton Demharter, ist hinsichtlich der technischen Performance des PU-Dämmstoff-Prototyps optimistisch „Die ersten Dämmplatten unter der Verwendung des CO2-basierten Rohstoffs sind absolut normkonform, was auch vom unabhängigen Forschungsinstitut für Wärmeschutz FIW in München in offiziellen Tests bestätigt wurde. Die wesentlichen technischen Spezifikationen sind bereits mit dem Marktstandard vergleichbar.“ Und der puren Projektleiter, Dr. Thomas Bommer, freut sich bereits auf die weiteren Schritte: „Es ist geplant, weitere Prototypen herzustellen und die Eigenschaften weiter zu optimieren, um so der Nutzung von CO2 als Sekundärrohstoff in unseren Dämmplatten einen großen Schritt näher zu kommen und eine zügige Weiterentwicklung vom Prototyp zum marktreifen Produkt sicherzustellen.“

Auf dem Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand wird künftig Gebäudedämmung dank dieser erfolgversprechenden CO2-Technologie noch nachhaltiger und die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen reduziert. „Wir sind uns alle im Klaren, dass ohne effiziente, nachhaltige Gebäudedämmung und ohne energetische Optimierung des Gebäudebestands ein Gelingen der Energiewende nicht möglich ist. Und auch dazu möchten wir mit der Beteiligung an diesem Forschungsprojekt – auch wenn wir den Zeitpunkt für das Erreichen der Marktreife noch nicht definieren können – unseren Beitrag leisten“, so abschließend Dr. Huther.

puren im Internet: www.puren.com

Anlagen zum Text: Fotos / Grafik

Bildunterschriften alle Abbildungen dieser Presseinformation: Erfolgreiches Forschungsprojekt
Foto: puren/Covestro
Veröffentlichung mit Quellenangabe honorarfrei – Beleg erbeten

Bei Interesse an hochaufgelöstem Bildmaterial bitte um Kontaktaufnahme unter: presse@remove-this.puren.com



 

 

Zum speichern der druckfähigen Fotos:

Mac: Strg-Taste gedrückt halten und auf das Bild klicken, dann "speichern unter.." anwählen.

Windows: Rechtsklick auf dem Bild und "Ziel speichern unter.." anwählen. 

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wie z.B. entsprechendes Fotomaterial oder Grafiken, oder haben Sie darüber hinaus weitere Fragen?

Unsere Pressereferentin, Frau Sybille Frank, hilft Ihnen gerne weiter:
 

 

Sybille Frank
  • Telefonisch unter
    +49(0)7551 8099-130
  • Postalisch unter:
    puren gmbh
    Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Rengoldshauser Str. 4
    D-88662 Überlingen
  • oder via E-Mail presse@puren.com

Presseverteiler

Regelmäßige News von puren bequem per E-Mail erhalten Sie über unseren Presseverteiler.

puren gmbh
Rengoldshauser Str. 4
88662 Überlingen
Deutschland

Tel: +49 (0)7551 / 80 99 0
Fax: +49 (0)7551 / 80 99 20