PRESSE

Pressemeldungen

10.03.2022 14:00

Schwer entflammbar mit purenit Class C

Zum Ziel einer CO2-neutralen Gesellschaft führen viele Wege. Einer davon ist die Abfallvermeidung durch Reststoffverwertung. Wertvolle Sekundär-Rohstoffe werden zurückgewonnen und erneut und erneut weiterverwendet. Der PU-Dämmstoff-Hersteller puren aus Überlingen am Bodensee betreibt seit über 40 Jahren einen solchen hochwertigen PU-Werkstoffkreislauf. Das Unternehmen ist derzeit das einzige bekannte Unternehmen weltweit, das einen Funktionswerkstoff von der Rohmaterialaufbereitung bis zum fertigen Funktionswerkstoff in einem nachhaltigen System produziert.

PUR_21102_purenit_Class_C_02
PUR_21102_purenit_Class_C_03
PUR_21102_purenit_Class_C_04

Das so entstehende Produkt mit dem Namen purenit hat sich bei seinen Nutzern über viele Jahre bewährt und ist sehr begehrt und beliebt. Es lässt sich fräsen, bohren oder sägen wie Holz, nimmt selbst bei extremer Feuchtebelastung keinen Schaden, ist verrottungsstabil, schimmelt nicht und widersteht sogar Termiten. Das Produkt ist beständig gegen gebräuchliche Chemikalien und Lösemittel. Es lässt sich gut kleben, beschichten oder lackieren und eignet sich mit allen seinen guten Eigenschaften selbst für extreme Beanspruchungen wie zum Beispiel im Agrarsektor.

Neu: DIN EN 13501 Bewertung B-s2,d0:

Die neueste purenit Produktentwicklung ist eine schwer entflammbare Version des Werkstoffes, dessen mechanische Eigenschaften Holzwerkstoffen ähneln. Dabei erreichte das Plattenmaterial nach DIN EN 13501 die Einstufung „B“ - schwer entflammbar, sehr begrenzter Beitrag zum Brand, s2 - mittlere Rauchentwicklung und d0 - kein brennendes Abtropfen. Mit dieser leistungsfähigen und innovativen Bewertung ist das Produkt für neue Märkte in Bereichen mit hohen Anforderungen an den Brandschutz geeignet. Das können schwer entflammbare Fassadenbauteile, Montagezargen für Fenster und Türen, Dämmzargen für Dachfenster, Bauteile für Rollladenkästen oder dämmende Attikaelemente, aber auch Bauteile für den Schiffs-, Fahrzeug-, Feuchtraum- oder Elementbau sein.

Über Jahrzehnte verbesserte Produktionsprozesse und eine ausgefeilte Logistik für den Funktionswerkstoff purenit haben aus der einst mit großem Idealismus geborenen, umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Idee eine wirtschaftlich tragfähige Produktion entstehen lassen - einen PU-Werkstoffkreislauf, der nachweislich funktioniert und die Umwelt schont.

puren im Internet: www.puren.com

Abb_01: Dunklere Struktur des purenit C mit der Bewertung B-s2,d0. Foto: puren

Abb_02: Normal und schwer entflammbares purenit. Foto: puren

Abb_03: Nebeneinander liegend erkennt man den Unterschied: rechts B-s2,d0. Foto: puren

Abb_04: Der Funktionswerkstoff purenit C mit der Bewertung B-s2,d0. Foto: puren

Download via buildimage.de: Schwer entflammbar mit puren

 

 


 

 

Zum speichern der druckfähigen Fotos:

Mac: Strg-Taste gedrückt halten und auf das Bild klicken, dann "speichern unter.." anwählen.

Windows: Rechtsklick auf dem Bild und "Ziel speichern unter.." anwählen. 

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wie z.B. entsprechendes Fotomaterial oder Grafiken, oder haben Sie darüber hinaus weitere Fragen?

Unsere Pressereferentin, Frau Sybille Frank, hilft Ihnen gerne weiter:
 

 

Sybille Frank
  • Telefonisch unter
    +49(0)7551 8099-130
  • Postalisch unter:
    puren gmbh
    Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Rengoldshauser Str. 4
    D-88662 Überlingen
  • oder via E-Mail presse@puren.com

Presseverteiler

Regelmäßige News von puren bequem per E-Mail erhalten Sie über unseren Presseverteiler.

puren gmbh
Rengoldshauser Str. 4
88662 Überlingen
Deutschland

Tel: +49 (0)7551 / 80 99 0
Fax: +49 (0)7551 / 80 99 20