PRESSE

Pressemeldungen

31.01.2012 08:41

Nachhaltiger Wärmeschutz für Steildach, Flachdach, Fassade und oberste Geschossdecke

Bei der DACH+HOLZ 2012 dreht sich am Messestand der puren gmbh alles um ökologische und ökonomische Wärmedämmung aus dem Hochleistungsdämmstoff PUR/PIR-Hartschaum

Nachhaltiger Wärmeschutz für die gesamte Gebäudehülle – darum geht es auf dem Messestand der puren gmbh bei der DACH+HOLZ‘2012 in Stuttgart.

Zum Steildach-Programm von puren gehört auch das technisch optimierte Aufsparren-Dämmelement puren PUR Unterdach.

Bei puren SilentPro sorgt eine unterseitige Steinfaserdämmung für ein bis 6 dB verbessertes Schall-Dämm-Maß.

Die puren Dämmzarge wird ab sofort vom Marktführer im Bereich Dachfenster, der VELUX Deutschland GmbH, als Ergänzungsprodukt empfohlen.

Beim PIR KOMPAKT SD+ Sicherheitsdach ist jede einzelne Dämmplatte allseitig in Elastomerbitumen eingebettet und abgedichtet.

Das purenit Attikaelement ist unter konstruktiven und wärmedämmtechnischen Gesichtspunkten eine praktikable Lösung für die Ausbildung des Dachrandes.

Das Dämmelement puren DBV für die oberste Geschossdecke wurde technisch verbessert und ist in den WLS 024 und 027/028/029 erhältlich.

Unter dem Motto "PURe technology – intelligenter Wärmeschutz" präsentiert die puren gmbh auf der DACH+HOLZ’2012 Neues und Bewährtes aus dem Hochleistungsdämmstoff Polyurethan-(PUR/PIR)-Hartschaum für die Bereiche Steildach, Flachdach, Fassade sowie oberste Geschossdecke. Dabei reichen die Anwendungsfelder von der Modernisierung bis zur Passivhausbauweise, von Ein- und Mehrfamilienhäusern bis zu gewerblich genutzten sowie kommunalen und öffentlichen Gebäuden. Die Aspekte der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit kommen aber auch besonders bei purenit zum Tragen, dem vielseitigen Funktionswerkstoff auf Polyurethan-Basis, der beim Neubau und der Sanierung der Gebäudehülle zahlreiche Anwendungen findet. Schon seit der Firmengründung vor 43 Jahren gehören der Nachhaltigkeits- und Umweltschutzgedanke zur Unternehmensphilosophie des Polyurethan-Hartschaum-Spezialisten puren.

 

Schwerpunkt Steildach

Einer der Schwerpunkte auf dem Messestand ist das umfassende Steildach-Programm mit seinen Produkten für die vollflächige Auf- und Untersparrendämmung. Dazu gehören auch die technisch optimierten Aufsparren-Dämmelemente puren PUR Unterdach, entweder mit diffusionsdichten Aluminium-Deckschichten in der WLS 024 oder als diffusionsfähige Dämmelemente der WLS 027/028. Die neue, diffusionsoffene, monolithische Kaschierung ist werkseitig mit Selbstklebestreifen ausgestattet, wodurch die Notdachfunktion bereits im Zuge der Verlegung sichergestellt ist. Mit Heiß- oder Kaltverschweißung der Stöße wird eine absolut zuverlässige Wasserführung bei Unterschreitung der Regeldachneigung erreicht und damit den gestiegenen Anforderungen des Zentralverbands Dachdeckerhandwerk gerecht. Die erhöhte Regensicherheit wurde aktuell durch ein Prüfergebnis des Instituts Holzforschung Austria und ein entsprechendes Zertifikat bestätigt. Die neue Kaschierung wird auch auf dem Schallschutz-Dämmelement puren SilentPro eingesetzt, bei dem eine unterseitige Steinfaserdämmung für ein bis zu 6 dB verbessertes Schalldämm-Maß sorgt. Einzigartig in der PUR/PIR-Aufsparrendämmung setzt puren auch in Sachen Klebtechnik neue Standards: Alle Aufsparren-Dämmsysteme wurden mit dem zukunftsweisenden „Kleber-auf-Kleber“-System für eine optimale Verbindung der aufkaschierten Dachbahnen ausgestattet.

Auch ein Produkt aus dem Zubehör-Programm für geneigte Dächer steht im Mittelpunkt des Dach+Holz-Messestandes: Die puren Dämmzarge als ideales Anschlussdetail für winddichte, regensichere und wärmebrückenfreie Verbindungen von Dachfenstern an die Dachfläche wird ab sofort vom Marktführer im Bereich Dachfenster, der Velux Deutschland GmbH, als Ergänzungsprodukt zum Velux-Dachfenster-Sortiment empfohlen und im aktuellen Velux-Neuheiten-Folder berücksichtigt. Die puren Dämmzarge ist ein Verbundelement aus dem Funktionswerkstoff purenit und dem Hochleistungsdämmstoff Polyurethan-Hartschaum und wird, angepasst an die Fenstertypen und -größen, als Systemset mit Dicht- und Klebeband, Schrauben und ausführlicher Montageanleitung angeboten.

 

Schwerpunkt Flachdach
 
Im Bereich Flachdach liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr unter anderem auf dem sog. Kompaktdach-Aufbau. Diese Art der Flachdachkonstruktion verbindet die Vorteile eines konventionellen Warmdach-Aufbaus mit der Besonderheit der Nichtunterläufigkeit über den gesamten Dachaufbau. Sämtliche Schichten – Dampfsperre, Dämmung und erste Abdichtungslage – werden vollflächig und vollfugig mit hochelastischem Wirobit Elastomerbitumen verklebt. Jede einzelne Dämmplatte ist damit allseitig in Elastomerbitumen eingebettet und abgedichtet. Damit wird die horizontale Ausbreitung von möglichem Leckage-Wasser wirksam unterbunden. Durchfeuchtungen beschränken sich lokal auf die schadhafte Stelle des Daches. Für ein solches Sicherheitsdach eignen sich besonders die puren PIR KOMPAKT SD+ Dämmplatten. Diese sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Je nach Brandschutz-Anforderung als B2 normal- und B1 schwerentflammbar oder nach der europäischen Brandschutz-Norm EN 13501-1 Class C. PIR KOMPAKT SD+ ist darüber hinaus in hochdruckfesten Dämmstoffvarianten für besondere Druckbeanspruchungen bis 820 kPa verfügbar. Alle Dämmelemente für das Kompaktdach werden auch als sog. Gefälledämmung für die einfache und sichere Wasserführung angeboten. Das PIR KOMPAKT SD+ Sicherheitsdach ist ein aus mehreren Komponenten aufeinander abgestimmtes Flachdachsystem, welches über die Firma Georg Börner (www.georgboerner.de), auf Wunsch mit Systemgewährleistung, angeboten wird.
 
Ein weiterer Schwerpunkt ist das purenit Attikaelement für den wärmebrückenfreien Dachrandanschluss im Übergang Flachdach-Fassade. Speziell bei Sanierungen ist oftmals keine oder nur eine nicht hoch genug ausgebildete Attika-Konstruktion vorhanden, um die neuen Dachaufbauten mit erhöhten Dämmstoffstärken und Abdichtungsbahnen aufzunehmen. Mögliche Konstruktionen aus Holz oder Beton hätten die Entstehung von Wärmebrücken zur Folge, wohingegen purenit mit einem Lambda-Wert von λ = 0,07 - 0,086 W/(mK) bereits als Dämmstoff gilt und Wärmebrücken zuverlässig vermeidet. Aber auch für Neubauten, zum Beispiel für Niedrigenergie- und Passivhäuser, ist das purenit Attikaelement unter konstruktiven und wärmedämmtechnischen Gesichtspunkten eine praktikable Lösung für die Ausbildung des Dachrandes.

 

Schwerpunkte Fassade und oberste Geschossdecke

Mit den Produkten purenotherm – dem Dämmstoff für zukunftsweisende Wärmedämmverbundsysteme – sowie HoltaFix für moderne, hinterlüftete Fassadenkonstruktionen, und mit den ebenfalls technisch verbesserten Dämmelementen puren DBV für die oberste Geschossdecke, wird das puren Programm auf dem Stuttgarter Messestand abgerundet.
 
 
Alle weiteren Informationen erhält man am Messestand Nr. 3.208 in Halle 3 oder bei puren gmbh, Rengoldshauser Straße 4, 88662 Überlingen, Telefon 07551-80990, Fax 07551-809920, e-Mail info@remove-this.puren.com bzw. im Internet unter http://www.puren.com.


 

 

Zum speichern der druckfähigen Fotos:

Mac: Strg-Taste gedrückt halten und auf das Bild klicken, dann "speichern unter.." anwählen.

Windows: Rechtsklick auf dem Bild und "Ziel speichern unter.." anwählen. 

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wie z.B. entsprechendes Fotomaterial oder Grafiken, oder haben Sie darüber hinaus weitere Fragen?

Unsere Pressereferentin, Frau Sybille Frank, hilft Ihnen gerne weiter:
 

 

Sybille Frank
  • Telefonisch unter
    +49(0)7551 8099-130
  • Postalisch unter:
    puren gmbh
    Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Rengoldshauser Str. 4
    D-88662 Überlingen
  • oder via E-Mail presse@puren.com

Presseverteiler

Regelmäßige News von puren bequem per E-Mail erhalten Sie über unseren Presseverteiler.

puren gmbh
Rengoldshauser Str. 4
88662 Überlingen
Deutschland

Tel: +49 (0)7551 / 80 99 0
Fax: +49 (0)7551 / 80 99 20